Di, 07.05.2024, 19.00 - 21.15 Uhr

Pädagogik und Persönlichkeit

Prinzip Hoffnung oder subversive Kraft? Die Rolle von Kunst in Bildung

Vortrag und Gespräch zur Rolle von Kunst in Bildung mit Prof. Dr. Johannes Kirschenmann und der Künstlerin Angela Stiegler.
Utopische Gegenentwürfe oder dystopische Überzeichnungen der Zeit spielen in der Kunst eine große Rolle. Darin zeigt sich die Kraft der Kunst und ihr Potential für Perspektivwechsel und gesellschaftliche Neuerungen: Sie antizipiert das, was noch nicht ist, aber sein könnte, oder - von einer idealen Warte aus gesehen - sein muss.
Statt sich in resignativer Sprachlosigkeit zu verlieren angesichts einer heillosen Welt, drängen Kunsterfahrungen zu neuen Ausdrucksformen und einer Bildsprache, die das Unsägliche wieder sagbar macht, den utopischen Gehalt der Welt auch im Alltäglichen oder Unscheinbaren aufzeigen kann und den Blick auf die Möglichkeitsdimensionen der Wirklichkeit zu schärfen vermag: in jedem einzelnen Leben und in der gemeinsamen Geschichte, ebenso im Entwurf von Zukunft.

Welche Rolle Kunst in Bildung spielen kann und vielleicht sollte, darüber sprechen der Kunstpädagoge Prof. Dr. Johannes Kirschenmann und die Künstlerin und Kunstpädagogin Angela Stiegler.

REFERENT:INNEN
Angela Stiegler - weitere Infos unter https://www.francoiseheitsch.de/artists/angela-stiegler und https://angelastiegler.de/
Prof. Dr. Johannes Kirschenmann www.johanneskirschenmann.de


Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Di, 07.05.2024, 19.00 - 21.15 Uhr

Verantwortlich

Dr. Karin Hutflötz
Prof. Dr. Johannes Kirschenmann
Angela Stiegler

Referent:in

-

Alle weiteren Termine

Kunst und Politik im Spannungsfeld: Zwischen Ästhetik und Aktivismus
11.06.2024

Figuren des Scheiterns im Film: Was Kunst bewirken kann
18.07.2024

Teilnehmendenzahl

Dieser Termin ist auf maximal 60 begrenzt

Kursnummer

28403

Kosten

Kursgebühr: €9

Anmeldeschluss

Montag, 06. Mai 2024

Anmeldung unter

zur Anmeldung

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Institut für philosophische Bildungsforschung und Beratung München

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

-