header background
header decoline

Verschwörungstheorien aufdecken!

Bis Herbst 2021 entwickeln wir ein spannendes und innovatives Spielmaterial zu Verschwörungstheorien und kritischer Medienkompetenz

Überblick Worum geht es? textbo deco image
1

Die Projektpartner entwickeln in einem ersten Schritt gemeinsam mit einem Spielentwickler das Konzept und die Spielmaterialien.
Innerhalb von sechs Monaten werden Konzeptideen zusammengetragen, Spielmaterialien gestaltet, Testphasen in Schulen durchlaufen und die Produktion vorbereitet.

2

Hauptziel des Spiel ist, die Schüler:innen für den kritischen Umgang mit Quellen und Medieninhalten zu sensibilisieren. Durch eine spannende Story, Spielelemente wie Rätsel und Quizfragen werden die Lerninhalte auf andersartige Weise vermittelt.

3

Ende April fand in einem weiteren Schritt der Kick-off-Workshop der Projektgruppe statt. Dabei wurden die Ziele und Alleinstellungsmerkmale des Spielmaterials festgelegt. Der Spielentwickler macht sich nun an die Arbeit. Die Projektgruppe liefert dafür Literatur und Expert:innenwissen zu den Themenfelder Verschwörungstheorien und kritische Medienkompetenz.

Wissenswertes

Zahlen, Daten, Fakten

Die Ziele

• Schüler:innen werden für den Umgang mit Verschwörungstheorien sensibilisiert. • Schüler:innen werden in ihrer Medien- und Quellenkompetenz gestärkt. • Lehrer:innen lernen eine innovative Methodik im Themenkomplex Antisemitismus kennen.

Die Umsetzung

Die Projektgruppe arbeitet derzeit schwerpunktmäßig am Spielkonzept. Wie das genaue Spielmaterial aussehen wird, ist noch nicht klar. Feststeht, dass es analog, d.h. ohne digitale Technik auskommen soll.

Die Zielgruppen

Das Spielmaterial soll für Schüler:innen der 8.-10. Jahrgangsstufe aller Schulformen geeignet sein. Die genauen Inhalte und Gestaltung werden derzeit in der Projektgruppe erarbeitet.

Der zeitliche Umfang

Das Spiel soll eine Spieldauer von 90 Minuten haben. Innerhalb der Doppelstunde ist auch Zeit für eine kurze Einführung in das Thema sowie Spielauswertung eingeplant. Eine ausführlichere Vor- und Nachbereitung der Themenfelder durch die Lehrkräfte wird empfohlen.

Die Kooperationspartner

Kooperationspartner sind die • Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und • JFF Institut für Medienpädagogik.

• Schüler:innen werden für den Umgang mit Verschwörungstheorien sensibilisiert.
• Schüler:innen werden in ihrer Medien- und Quellenkompetenz gestärkt.
• Lehrer:innen lernen eine innovative Methodik im Themenkomplex Antisemitismus kennen.

Die Projektgruppe arbeitet derzeit schwerpunktmäßig am Spielkonzept. Wie das genaue Spielmaterial aussehen wird, ist noch nicht klar. Feststeht, dass es analog, d.h. ohne digitale Technik auskommen soll.

Das Spielmaterial soll für Schüler:innen der 8.-10. Jahrgangsstufe aller Schulformen geeignet sein. Die genauen Inhalte und Gestaltung werden derzeit in der Projektgruppe erarbeitet.

Das Spiel soll eine Spieldauer von 90 Minuten haben. Innerhalb der Doppelstunde ist auch Zeit für eine kurze Einführung in das Thema sowie Spielauswertung eingeplant. Eine ausführlichere Vor- und Nachbereitung der Themenfelder durch die Lehrkräfte wird empfohlen.

Kooperationspartner sind die

• Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und
• JFF Institut für Medienpädagogik.

Kontakt Interesse? Weitere Fragen? Tabea Janson schreiben
image
Escape Game "Raus aus der Klimafalle" Mehr erfahren über "Raus aus der Klimafalle"
image
NEWSLETTER

Bleiben Sie stets informiert: Unser Newsletter berichtet auch über dieses Angebot, sobald es verfügbar ist!

Step