header background
header decoline

Escape Game Klimawandel

Ein innovatives Spielkonzept macht das Thema Klimawandel für junge Menschen interaktiv zugänglich: „Klimaprofis – saving tomorrow“, das mobile Escape Game der Domberg-Akademie, erweitert die reale Welt und vermittelt spielerisch wichtiges Wissen für eine klimafreundliche Zukunft.

Eintauchen in Venedig

Das Escape Game für die Klimaprofis von morgen

Die berühmten schmalen Wasserstraßen schlängeln sich durch Venedig. Gondeln schippern durch die weit verzweigten Kanäle der historischen Altstadt. Doch die Metropole ist in Gefahr! Der Klimawandel macht auch vor der Lagunenstadt keinen Halt, die immer öfter aufgrund steigender Meeresspiegel mit gewaltigen Hochwassern zu kämpfen hat. Hier, vor den Fluttoren der Wasserschutzanlage MO.S.E., entfaltet sich der Schauplatz des mobilen Escape Games Klimaprofis - saving tomorrow. Wie kann verhindert werden, dass Venedig in der Adria versinkt?

Im neuen Klima-Escape Game der Domberg-Akademie schlüpfen die Spieler:innen in einem mobilen Lernraum in die Rollen der Klimaprofis und müssen Venedig vor einer Sturmflut und deren Schäden bewahren.

Escape Games kommen aus der Welt der Computerspiele: Dabei löst eine Gruppe von Menschen in einer bestimmten Zeit in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel. Im Klimaspiel fließen Elemente wie Augmented Reality, Audioaufnahmen, Videoanimationen und technisch aufbereitete Requisiten mit ein. Auch neue Techniken wie 3D-Druck kamen bei der Herstellung der Materialien zum Einsatz. Vier Lernstationen schaffen die Verknüpfung zum Alltag: Hier lernen die Spieler:innen wichtige Hintergründe zu Ernährung, Mobilität, Energie und Konsum und sammeln gemeinsam Ideen für eine klimafreundliche Zukunft.

Klimaprofis - saving tomorrow ist ein Projekt aus dem Bildungslabor. Hier testen wir neuartige und außergewöhnliche Bildungsformate, die aktuelle und wichtige Themen besonders eindrücklich vermitteln können.

Was ist ein Escape Game?

Escape Games kommen aus der Welt der Computerspiele, genauer gesagt der Adventure Games. Dabei löst eine Gruppe von Menschen in einer bestimmten Zeit in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel. Im Kontext des Themas Klimawandel soll die begrenzte Zeit die Dringlichkeit des Handelns verstärken.

Spiel(en) als Methode

Spiel(en) als Methode in Unterrichtsstunden oder außerschulischen Seminaren fördert die Kreativität und das Suchen nach Lösungsansätzen. Außerdem können so verschiedene Themen in den eigenen Alltag übersetzt und mögliche Handlungsoptionen aufgezeigt werden.

Ein grünes Spiel für eine grüne Zukunft

Die Spielmaterialien des Escape Games sind kompakt gehalten und strapazierfähig. Bei ihrer Beschaffung war es Ziel, den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. So wurde u. a. ein alter Aktenkoffer technisch präpariert und umfunktioniert und Second-Hand-Ware erworben.

Jetzt runterladen Klimatipps - Ideen und Links textbo deco image
Los geht's! Das Escape Game bestellen

Das mobile Escape Game Klimaprofis - saving tomorrow können Sie für 50 EUR Ausleihgebühr pro Woche bestellen. Hinzu kommt eine Versandkostenpauschale von 100 EUR (kostenfreie Selbstabholung möglich).


Bitte beachten Sie für Ihre Planungen, dass für den Verleih eine Bearbeitungszeit (inkl. Versand) von

ca. 4 Wochen benötigt wird.

 

 

Jetzt bestellen
Wissenswertes zum Escape Game

Zahlen & Fakten

Idee

Das Escape Game ist ein interaktives Zeitreise-Abenteuer für bis zu 30 Teilnehmende. Ziel ist es, die Folgen des Klimawandels erfahrbar zu machen. Am Ende des Spielerlebnisses haben die Spieler:innen nicht nur ein mitreißendes Abenteuer erlebt, sondern sich auch nachhaltig über den Klimawandel und mögliche Auswege beschäftigt. So können sie auch in ihrem Alltag ihr Verhalten zugunsten des Klimas hinterfragen und verändern.

Zielgruppe

Das Escape Game wendet sich primär an Jugendliche ab 14 Jahren. Es ist ebenfalls für Erwachsene geeignet. Jüngere Teilnehmende sind zwar denkbar, benötigen aber unter anderem aus Gründen des kognitiven Verständnisses, der Fokussierungsfähigkeit, der Nutzung von Lebenswirklichkeiten und der Raumsicherheit besondere Einweisung und Betreuung.

Teilnehmendenzahl

Für bis zu 30 Personen. Zusätzlich werden 2 Personen für die Spielleitung benötigt.

Spieldauer

Die Spieldauer beträgt ca. 4 Stunden.

Kosten

50 EUR Ausleihgebühr pro Woche zzgl. Versandkostenpauschale 100 EUR (kostenfreie Selbstabholung möglich).

Technische Voraussetzungen

Das Escape Game nutzt die vorhandene Infrastruktur in Schulen oder anderen Bildungsorten. Es kann ohne großen technischen Aufwand aufgebaut und genutzt werden.

Das Escape Game ist ein interaktives Zeitreise-Abenteuer für bis zu 30 Teilnehmende. Ziel ist es, die Folgen des Klimawandels erfahrbar zu machen. Am Ende des Spielerlebnisses haben die Spieler:innen nicht nur ein mitreißendes Abenteuer erlebt, sondern sich auch nachhaltig über den Klimawandel und mögliche Auswege beschäftigt. So können sie auch in ihrem Alltag ihr Verhalten zugunsten des Klimas hinterfragen und verändern.

Das Escape Game wendet sich primär an Jugendliche ab 14 Jahren. Es ist ebenfalls für Erwachsene geeignet.

Jüngere Teilnehmende sind zwar denkbar, benötigen aber unter anderem aus Gründen des kognitiven Verständnisses, der Fokussierungsfähigkeit, der Nutzung von Lebenswirklichkeiten und der Raumsicherheit besondere Einweisung und Betreuung.

Für bis zu 30 Personen. Zusätzlich werden 2 Personen für die Spielleitung benötigt.

Die Spieldauer beträgt ca. 4 Stunden.

50 EUR Ausleihgebühr pro Woche zzgl. Versandkostenpauschale 100 EUR (kostenfreie Selbstabholung möglich).

Das Escape Game nutzt die vorhandene Infrastruktur in Schulen oder anderen Bildungsorten. Es kann ohne großen technischen Aufwand aufgebaut und genutzt werden.

Adventure Games entdecken Kooperationspartner & Umsetzung textbo deco image
Gefördert von

Das Projekt wurde gefördert durch den Innovationsfonds Medien der Deutschen Bischofskonferenz und einen Zuschuss der Stadt Freising.

Kontakt Interesse? Weitere Fragen? Kathrin Steger-Bordon schreiben
image
NEWSLETTER

Bleiben Sie stets informiert: Mit dem Newsletter der Domberg-Akademie!

Step