Di, 02.03.2021, 19.30 - 21.00 Uhr

Wenn nichts mehr so wird, wie es war. Über digitale Kirche nach Corona

Nach der großen Resonanz auf unsere Online-Veranstaltungsreihe im Herbst 2020 setzen wir sie nun im März 2021 fort. Corona hat viele Aufbrüche in der Kirche befördert. Viel Neues ist ausprobiert worden. Anderes funktioniert nicht mehr. Für viele stellt sich die Frage: Welche Handlungsoptionen braucht es jetzt, da offenkundig wird, dass vieles weggebrochen ist? Mit renommierten und praxiserfahrenen Dozent:innen legen wir den Fokus auf die Themen: Digitale Kirche, Gottesdienst-Sprache ohne Floskeln und auf das spannende Thema der verbindlichen Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt, von allgemeinem und besonderen Priestertum.
Der enorme Digitalisierungsschub verändert unser Leben, auch das unserer Pfarrgemeinden. Was bedeutet es beispielsweise für die Gestaltung von Gottesdiensten für die Generation der Digital Natives?
Die digitalen Medien bestimmen unseren Alltag und haben auch in den der meisten Pfarreien Einzug gehalten. Der enorme Digitalisierungsschub verändert unser Leben, auch das unserer Pfarrgemeinden. Verwandelt das auch unseren Glauben? Ändern sich nur die Kommunikationsformen oder transformiert das auch den Glauben selbst? Was bedeutet es beispielsweise für die Gestaltung von Gottesdiensten für die Generation der Digital Natives? Wird unsere Kirche zu einer "verflüssigten Kirche" mit niedrigschwelligen Zugängen?

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Di, 02.03.2021, 19.30 - 21.00 Uhr

Kursort

online - über zoom

Verantwortlich:

-

ReferentIn

Prof. Dr. Tobias Faix

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 150 begrenzt

Kosten

-

Kursnummer

27502

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Diözesanrat der Katholiken

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.