header background Kunstwerk Kalligraphie Shahid Alam
Kunstwerk Kalligraphie Shahid Alam header decoline

Ausstellung "Gott ist schön"

Mit seiner Kalligraphie-Kunst baut Shahid Alam Brücken zwischen den Religionen und Kulturen. Die Ausstellung in München ist vom 10. Oktober bis 5. November 2021 zu sehen und wird von einem vielseitigen Rahmenprogramm begleitet.

Dialog der Religionen

Judentum, Christentum & Islam begegnen sich in der Kunst der Kalligraphie

Kalligraphisch gestaltete Texte aus Bibel und Koran, aber auch aus Mystik und Dichtung bilden den Schwerpunkt der Ausstellung "Gott ist schön" in München. Sie wollen dem Betrachter eine Auseinandersetzung mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der drei abrahamitischen Religionen ermöglichen. Das Medium der Begegnung ist dabei die besondere Ästhetik der arabischen Schrift.

Das vielseitige Begleitprogramm bietet Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Literatur und Theater. Auch Kalligraphie-Workshops mit Shahid Alam werden angeboten. Ein Highlight ist die Vorstellung des neuen Buches von Prof. Karl-Josef Kuschel (Tübingen) über Goethe und den Koran, das mit Werken von Shahid Alam illustriert wurde.

Aus dem Gästebuch

Stimmen von Besucher:innen der Ausstellung

So was Schönes hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Es ist, als ob Gott zu mir spricht. Ich gehe bereichert von hier weg.

„Eine Ausstellung wie aus einer anderen Sphäre. Göttlich geführt. Ein wunderbarer Meister, der Künstler!“

„Gott ist schön, es könnte keinen passenderen Titel für diese wunderbare, die Seele berührende Ausstellung geben.“

„Die Bilder strahlen mir entgegen, so als ob sie mir Gottes Antlitz zeigen.“

„Heilsame Ruhe, lebendig, atmend, wunderschön.“

„Der Gedanke, alle Religionen zu vereinen in so einer emotionalen und künstlerischen Form lässt einen nicht unberührt.“

Prof. Dr. Karl Josef Kuschel Leben ist brückenschlagen. Der Dialog der Religionen ist angesichts der heutigen Weltsituation dringender denn je. Die Geschichte gehört Menschen, die zusammenbringen, was früher getrennt war; Lebenswege gehen, die früher versperrt waren.
Foto Prof. Dr. Karl Josef Kuschel
Vielseitiges Rahmenprogramm Musik, Literatur und Theater, Installationen und Performances Programmbroschüre ansehen
image
Übersicht

Informationen rund um die Ausstellung

Ort

Ehemalige Karmelitenkirche Karmeliterstraße 1, 80331 München (U- und S-Bahn Karlsplatz, Tram Lenbachplatz)

Öffnungszeiten der Ausstellung

10. Oktober - 5. November 2021 Mittwoch bis Sonntag, 12 bis18 Uhr, Eintritt frei

Eine Veranstaltung von

Fachbereich Dialog der Religionen und Abteilung Weltkirche im Erzbischöflichen Ordinariat München, Domberg-Akademie, missio – Internationales Katholisches Missionswerk KdöR

Kooperation

Münchner Forum für Islam e.V. und Freunde Abrahams e.V.

Ehemalige Karmelitenkirche
Karmeliterstraße 1, 80331 München
(U- und S-Bahn Karlsplatz, Tram Lenbachplatz)

10. Oktober - 5. November 2021
Mittwoch bis Sonntag,
12 bis18 Uhr, Eintritt frei

Fachbereich Dialog der Religionen und Abteilung Weltkirche im
Erzbischöflichen Ordinariat München, Domberg-Akademie, missio –
Internationales Katholisches Missionswerk KdöR

Münchner Forum für Islam e.V. und Freunde Abrahams e.V.

Kalligraph Shahid Alam textbo deco image
Kalligraph und freischaffender Künstler Über Shahid Alam Mehr über Shahid Alam
image
Mit finanzieller Unterstützung Katholische Erwachsenenbildung München und Freising e.V.
image
Hinweis Corona textbo deco image