header background
header decoline

Das Klima-Spiel

Das Escape Game "Raus aus der Klimafalle" macht den Klimawandel erfahrbar.

Überblick Worum es im Escape Game "Raus aus der Klimafalle" geht textbo deco image
1

Seit Februar 2020 entwickeln wir ein Escape Game* zum Thema Klimawandel. Ziel ist es, mit diesem interaktiven Live-Erlebnis-Spiel den Klimawandel am eigenen Leib zu spüren.

2

Die Teilnehmenden verstehen spielerisch unmittelbar, was ihr eigenes Handeln für den Klimawandel bedeutet, und können anschließend beginnen, ihr Leben zu verändern.

3

Die Innovation liegt in den verwendeten digitalen Techniken: Augmented Reality und Showeffekte wie Wind, Regen und Feuer erweitern die reale Welt und machen den Klimawandel sichtbar.

Info * Was ist ein Escape Game? textbo deco image
Wissenswertes

Zahlen, Daten, Fakten

Die Idee

Das Escape Game "Raus aus der Klimafalle" ist ein interaktives Zeitreise-Abenteuer für bis zu 30 Teilnehmende. Ziel ist es die Folgen des Klimawandels erfahrbar zu machen. Am Ende des Spielerlebnisses haben die Spieler:innen nicht nur ein hochemotionales und mitreißendes Abenteuer erlebt, sondern sich auch so nachhaltig über den Klimawandel und mögliche Auswege aus der Klimafalle beschäftigt. So können sie auch in ihrem Alltag ihr Verhalten zu Gunsten des Klimas hinterfragen und verändern.

Die Zielgruppe

Das Escape Game "Raus aus der Klimafalle" wendet sich hauptsächlich an Jugendliche ab 14 Jahren. Jüngere Teilnehmende sind zwar denkbar, benötigen aber unter anderem aus Gründen des kognitiven Verständnisses, der Fokussierungsfähigkeit, der Nutzung von Lebenswirklichkeiten und der Raumsicherheit besondere Einweisung und Betreuung. Aber auch Erwachsene können das Escape the Room Game spielen und so mehr zum Klimawandel erfahren.

Die Spielentwicklung

Momentan wird ein Prototyp entwickelt. Das bedeutet, dass die Projektgruppe ein Stück des großen und vielschichtigen Spiels erarbeitet. Das Spielkonzept sieht mehrere Stationen, Rätsel und Aufgaben vor. Dafür werden passende Requisitien für den Escape Room hergestellt. Im Sommer 2021 kann der Prototyp dann mit Schulklassen in München und Freising getestet werden. Das große Ziel ist es, im Jahr 2022 das gesamte Spielkonzept umsetzen zu können.

Der Anfang

Bis Ende Mai 2021 arbeiten wir noch am Konzept. Danach beginnt der Bau und die Herstellung der Requisiten. Hier achten wir auch möglichst ökologische und nachhaltige Materialien.

Die Kooperationspartner

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der • Hochschule Weihenstephan-Triesdorf • der Klimaschutzbeauftragten der Stadt Freising und der • Agentur Reality Twist. Es wird gefördert über den Innovationsfonds Medien der Deutschen Bischofskonferenz.

Das Escape Game "Raus aus der Klimafalle" ist ein interaktives Zeitreise-Abenteuer für bis zu 30 Teilnehmende.

Ziel ist es die Folgen des Klimawandels erfahrbar zu machen.
Am Ende des Spielerlebnisses haben die Spieler:innen nicht nur ein hochemotionales und mitreißendes Abenteuer erlebt, sondern sich auch so nachhaltig über den Klimawandel und mögliche Auswege aus der Klimafalle beschäftigt.

So können sie auch in ihrem Alltag ihr Verhalten zu Gunsten des Klimas hinterfragen und verändern.

Das Escape Game "Raus aus der Klimafalle" wendet sich hauptsächlich an Jugendliche ab 14 Jahren.

Jüngere Teilnehmende sind zwar denkbar, benötigen aber unter anderem aus Gründen des kognitiven Verständnisses, der Fokussierungsfähigkeit, der Nutzung von Lebenswirklichkeiten und der Raumsicherheit besondere Einweisung und Betreuung.

Aber auch Erwachsene können das Escape the Room Game spielen und so mehr zum Klimawandel erfahren.

Momentan wird ein Prototyp entwickelt.

Das bedeutet, dass die Projektgruppe ein Stück des großen und vielschichtigen Spiels erarbeitet.

Das Spielkonzept sieht mehrere Stationen, Rätsel und Aufgaben vor. Dafür werden passende Requisitien für den Escape Room hergestellt.

Im Sommer 2021 kann der Prototyp dann mit Schulklassen in München und Freising getestet werden.

Das große Ziel ist es, im Jahr 2022 das gesamte Spielkonzept umsetzen zu können.

Bis Ende Mai 2021 arbeiten wir noch am Konzept. Danach beginnt der Bau und die Herstellung der Requisiten.

Hier achten wir auch möglichst ökologische und nachhaltige Materialien.

Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der
• Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
• der Klimaschutzbeauftragten der Stadt Freising und der
• Agentur Reality Twist.

Es wird gefördert über den Innovationsfonds Medien der Deutschen Bischofskonferenz.

Kontakt Interesse? Weitere Fragen? Tabea Janson schreiben
image
Weitere Projekte im Bildungslabor Easy Target Mehr erfahren über "Easy Target"
image
NEWSLETTER

Bleiben Sie stets informiert: Unser Newsletter des Bildungsprogramms Religion & Kirche

Step