Mi, 19.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr

Missbrauchsmuster - Zwei Jahre "Erzählen als Widerstand"

In dem Buch "Erzählen als Widerstand" haben 23 Frauen im Jahr 2020 ein Tabu gebrochen und von dem spirituellen und sexuellen Missbrauch erzählt, den sie als Erwachsene im Raum der Kirche erlebt haben. Seitdem werden es immer mehr Frauen, die davon erzählen. Oft treffen sie auf Unverständnis, Verdächtigungen und Vorurteile, die zu einer weiteren Tabuisierung des Themas führen.

Die Lebensgeschichten missbrauchter Frauen werden derzeit in einem Forschungsprojekt an der Uni Regensburg analysiert . Sie machen verborgene Muster offenbar, die häufig unsichtbar – und umso wirkmächtiger sind. https://www.missbrauchsmuster.de/.
Die Veranstaltung will helfen, diese Tabuzone zu verlassen und unsichtbare Missbrauchsmuster aufzuzeigen.

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Mi, 19.10.2022, 19.30 - 21.00 Uhr

Kursort

online - über zoom

Verantwortlich:

Dr. Claudia Pfrang

ReferentIn

Prof. Dr. Ute Leimgruber

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 300 begrenzt

Kursnummer

28070

Kosten

-

Anmeldeschluss

Mittwoch, 19.Oktober 2022 - 12:00

Anmeldung unter

zur Anmeldung

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Zu diesem Event sind keine Kooperationspartner ersichtlich

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich:Dr. Claudia Pfrang
lecturer image