Fr, 03.03.2023, 10.00 - 18.00 Uhr

Was zählt? Eigene Werthaltungen verstehen - Innere Konflikte lösen

Philosophische Fragen lebensnah gestellt. Sich begegnen mit Leib und Seele, "Geist und Verstand" (1. Kor. 14,14). Persönlichkeitsbildung mit transformativen Methoden.
Jedem ernsthaften Konflikt liegt ein Wertekonflikt zugrunde. Zwischen zwei Parteien oder innerhalb einer Person, wenn man vor einer schwierigen Entscheidung steht oder im inneren Konflikt befangen ist. Wie man sich auch in Krise und Konflikt auf eigene Werthaltungen besinnt und sich mit Anderen darüber verständigt, was einem letztlich wichtig und wertvoll ist, wird hier in Theorie und Praxis vermittelt.

Ein Workshop zur Selbsterfahrung und Besinnung auf den eigenen Weg und Kompass. Mit vielfältigen Methoden aus der Biografiearbeit und aus dem professionellen Coaching, mit sokratischem Gespräch und philosophischer Reflexion.

Weitere Termine und Themen:

3. Februar 2023: Wo will ich hin? Sinn und Orientierung finden in Leben und Beruf
31. März 2023: Wie frei bin ich wirklich? Freiräume schaffen und Selbstbestimmung erfahren

HINWEIS: Rabattaktion für Schnellentschlossene: Buchen Sie den Kurs bis Mitte Januar (einschließlich 15.01.2023) zum vergünstigen Preis von 90 EUR statt 120 EUR (240 EUR statt 330 EUR für alle drei Termine).

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Fr, 03.03.2023, 10.00 - 18.00 Uhr

Kursort

Katholische Hochschulgemeinde an der LMU
Leopoldstr. 11
80802 München

Verantwortlich:

Dr. Karin Hutflötz

ReferentIn

Dr. Karin Hutflötz

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 20 begrenzt

Kursnummer

28118

Kosten

Kursgebühr: €120

Anmeldeschluss

Montag, 27.Februar 2023

Anmeldung unter

zur Anmeldung

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Institut für philosophische Bildungsforschung und Beratung

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich: Dr. Karin Hutflötz
lecturer image