So, 08.10.2023, 14.00 - 17.00 Uhr

Kultur und Kreativität

Walk & Talk: Vielfalt leben in Lerchenfeld - Heute & Früher

Spazieren gehend - on tour - werden wir bei der vierten Ausgabe des interkulturellen "Walk &Talks" Menschen und Orte im Stadtteil Lerchenfeld kennenlernen, die das interkulturelle Leben der Stadt prägen.
Deutschland ist ein Einwanderungsland. Spätestens seit den Ereignissen im September 2015 ist diese Tatsache ins Bewusstsein der Mehrheitsgesellschaft gelangt. Doch was bedeutet das für uns konkret? Wo befinden sich Spuren interkulturellen Lebens hier vor Ort
Spazieren gehend - on tour - werden wir bei der vierten Ausgabe des interkulturellen Walk &Talks Menschen und Orte im Stadtteil Lerchenfeld kennenlernen, die das interkulturelle Leben der Stadt prägen. Dabei werfen wir einen Blick in die Vergangenheit, vergegenwärtigen uns die aktuelle Situation und entwerfen unsere eigene Vision der Stadtgesellschaft: Wie wollen wir zusammenleben?

Der "Walk & Talk" beginnt um 14 Uhr an der Ecke Obere Pfalzgrafstraße / Am Angerbach und endet mit einem gemütlichen Ausklang um 17 Uhr im Pfarrsaal St. Lantpert.
Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt. Keine Anmeldung notwendig.

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

So, 08.10.2023, 14.00 - 17.00 Uhr

Kursort

Ecke Obere Pfalzgrafstraße / Am Angerbach
85356 Freising

Verantwortlich:

Magdalena Falkenhahn

ReferentIn

Meral Meindl
Magdalena Falkenhahn

Alle weiteren Termine

Walk&talk: Freising elektrisiert: fahren - laden - teilen
23.04.2023

Zum Wegwerfen zu schade!
08.07.2023

Teilnehmendenzahl

Dieser Termin ist auf maximal 20 begrenzt

Kursnummer

28370

Kosten

kostenfrei

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Stadt Freising, Kath. Kreisbildungswerk, Caritas-Zentrum, Migrationsrat

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich: Magdalena Falkenhahn
lecturer image