Fr, 10.12.2021, 19.00 - 20.30 Uhr

ONLINE: Gegen Wegsehen, Vertuschen, Verschweigen

Shadowlight - ein künstlerischer Apell für ein entschiedenes Vorgehen gegen Missbrauch
DIE VERANSTALTUNG IST AUFGRUND DER AKTUELLEN LAGEN IN DEN ONLINE-RAUM VERLAGERT

Shadowlight - ein künstlerischer Apell für ein entschiedenes Vorgehen gegen Missbrauch

Das Projekt "Shadowlight", konzipiert, erarbeitet und produziert von Andrea-Elisabeth Lutz, Kulturmanagerin der Erzdiözese München und Freising, lässt mit Lichtkunst, Tanz und Lesungen erahnen, was Leben nach und mit Missbrauch heißt. Es ist ein künstlerischer Appell für entschiedenes Vorgehen gegen Missbrauch an Kindern.
Dazu hat Agnes Wich, Sucht- und Traumatherapeutin, die in ihrer Kindheit selbst von einem Priester sexuell missbraucht wurde, Texte geschrieben. Zu den Protagonisten zählt außerdem der Theologe und Psychologe Hans Zollner SJ, der das Safeguarding-Institut IADC an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom leitet sowie der Choreograf Pedro Dias, der die Umsetzung dieses Themas mit Tänzern seines Ensembles zum Ausdruck bringt.
Nach der Video-Präsentation des Stücks gehen wir zusammen mit Agnes Wich, der Produzentin Elisabeth Lutz, dem Choreographen Pedro Dias und Pater Hans Zollner den Fragen nach: Was macht es so schwer, sich dem Thema Missbrauch zu stellen? Was sind Wege, diese Schwierigkeit zu überwinden und welche Rolle spielt Kunst dabei? Was hilft Betroffenen und was brauchen sie, um nach erfahrenem Missbrauch weiterzuleben? Was braucht es, um weiteres Wegsehen, Verschweigen und Vertuschen zu beenden?

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Fr, 10.12.2021, 19.00 - 20.30 Uhr

Kursort

online - über zoom

Verantwortlich:

Dr. Claudia Pfrang

ReferentIn

Agnes Wich
Hans Zollner
Pedro Dias
Andrea-Elisabeth Lutz

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 300 begrenzt

Kosten

-

Kursnummer

27689

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Zu diesem Event sind keine Kooperationspartner ersichtlich

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich:Dr. Claudia Pfrang
lecturer image