Do, 29.09.2022, 19.00 - 20.30 Uhr

Mit Leib und Seele: Verletzlich Sein

Wie können wir als verletztliche und von Krankheit bedrohte Wesen ein gutes und lebendiges Leben führen? Hinweise aus christlicher und islamischer Perspektive.
Die Veranstaltungsreihe „Mit Leib und Seele“ ist ein Projekt der Resonanzräume, einer interreligiösen Kooperation zwischen dem Münchner Forum für Islam und der Domberg-Akademie.

Die Corona-Pandemie hat die Frage neu aufgeworfen, worin ein gelingendes menschliches Leben besteht: Was bedeuten Nähe und Berührung für den Menschen? Maske und Abstandsregeln haben uns gerade durch den Verzicht ihren Wert neu entdecken lassen. Wie können wir als verletzliche und von Krankheit bedrohte Wesen ein lebendiges Leben führen? Viele Krankheitsfälle, z.T. schwere Verläufe und zahlreiche Todesfälle haben uns neu bewusst gemacht, wie wenig selbstverständlich unsere Gesundheit ist. Und was bedeutet es vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen überhaupt, ein Mensch "mit Leib und Seele" zu sein?
Diese Fragen wollen wir an drei Abenden lebensnah aus christlicher wie islamischer Perspektive beleuchten und auf dieser Grundlage in ein interreligiöses Gespräch über unsere Erfahrungen und Überzeugungen gehen.

An diesem zweiten Abend geht es um die Frage, was es für das gute Leben bedeutet, verwundbar und in der Gesundheit gefährdet zu sein.

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Do, 29.09.2022, 19.00 - 20.30 Uhr

Kursort

Münchner Forum für Islam e.V.
Hotterstr. 16
80331 München

Verantwortlich:

Dr. Thomas Steinforth

ReferentIn

Prof. Dr.med. Eckhard Frick SJ

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 25 begrenzt

Kursnummer

27987

Kosten

-

Anmeldeschluss

Donnerstag, 22.September 2022

Anmeldung unter

zur Anmeldung

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Münchner Forum für Islam e.V.

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich:Dr. Thomas Steinforth
lecturer image