Sa, 02.10.2021, 17.48 - 23.59 Uhr

Lange Nacht der Demokratie Freising

Unter dem Motto "Was hält unsere Gesellschaft zusammen?" wird am 2. Oktober die Lange Nacht der Demokratie in vielen Städten und Kommunen in Bayern gefeiert. Auch in Freising gibt es ein vielfältiges Programm für Jung & Alt...
Unter dem Motto "Was hält unsere Gesellschaft zusammen?" wird am 2. Oktober die Lange Nacht der Demokratie in vielen Städten und Kommunen in Bayern gefeiert. In der Nacht auf den 3. Oktober 2021, dem 31. Jubiläum des Tages der Deutschen Einheit legen wir den Fokus auf das Verbindende, das Schöne und das Mutmachende. Die Lange Nacht der Demokratie ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden, slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Schirmherrin aller Langen Nächte in Bayern ist die Ilse Aigner, Päsidentin des Bayerischen Landtags, die ihre Sichtweise auf die Demokratie so formuliert: "Wir können uns glücklich schätzen, hier in diesem politischen System zu leben. Aber Demokratie ist nie nur Gabe. Sie ist immer auch Aufgabe!"

In Freising bietet das Kompetenzentrum für Demokratie und Menschenwürde folgende Angebote an:

Werte der Demokratie - Ein Streit- und Schreibgespräch
Ort: Lounge Domberg-Akademie, Untere Domberggasse 2, 85354 Freising
Zeit: ab 18.30 Uhr
Welchen Stellenwert hat Demokratie für mich? Ist Demokratie käuflich? Wann passiert der Ausverkauf von Demokratie? Diese und viele weitere Fragen auf unserer Diskussionswand laden Sie zu einem Schreib- und Streitgespräch ein. Hinterlassen Sie ihre Gedanken und Ideen. Greifen Sie bereits notierte Meinungen anderer Besucher:innen auf, diskutieren Sie und kommen Sie so in einen schriftlichen Austausch. Wir freuen uns auf eine lebendige Demokratiewand.
Hinweis: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit. Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Treffpunkt Ehrenamt Freising.


Argumentationstraining gegen Verschwörungstheorien
Ort: Seminarraum Domberg-Akademie, Untere Domberggasse 2
Zeit: 18.30 - 19.30 Uhr und 21.30 - 22.30 Uhr
Warum glauben Menschen an Verschwörungstheorien? Welche Argumentationsstrategien zum Umgang mit Verschwörungstheorien gibt es? In diesem Workshop werden die vielfältigen Gründe, warum Menschen an Verschwörungstheorien glauben, beleuchtet und Handlungsstrategien entwickelt, um der Verbreitung dieser Denkformen entgegenzuwirken. Neben einer ausführlichen Analyse der spezifischen Mechanismen und "Logiken" verschwörungstheoretischen Denkens werden die gesellschaftlichen und individualpsychologischen Motive für das gegenwärtige Erstarken verschwörungstheoretischer Interpretationsmuster untersucht und wirksame Strategien zum Umgang mit Verschwörungsgläubigen im privaten und beruflichen Kontext vermittelt.
Hinweis: Der Workshop findet zwei Mal statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit.

Kurzfilmabend: Demagogen, Drohnen, Egoismus - Demokratie in der Spannung
Ort: Kleiner Sitzungssaal, Rathaus Freising, Marienplatz 1
Zeit: 20.30 - 22.00 Uhr und 22.00 - 23.30 Uhr
Demagogie statt Demokratie? Können Drohnen die Demokratie sichern? Gefährdet der Egoismus der Menschen die Demokratie? Demokratische Prozesse unterliegen vielfältigen Spannungs- und Konfliktsituationen. Drei Kurzfilme greifen Spannungselemente der Demokratie auf und laden zur Diskussion ein. Franz Haider von der Fachstelle Medien und Digitalität der Erzdiöse München und Freising führt in die Filme ein und begleitet den Abend.
Hinweis: Die Kurzfilmpräsentation findet zwei Mal statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit. Eine Kooperationsveranstaltung mit Fachstelle Medien und Digitalität der Erzdiözese München und Freising.

Weitere Informationen und die Programmübersicht finden Sie unter: https://www.freising.de/leben-wohnen/lange-nacht-der-demokratie


Das bayernweite Projekt der Langen Nächte der Demokratie ist eine Initiative des Netzwerks Politische Bildung Bayern mit der Stiftung Wertebündnis Bayern, dem Bayerischen Volkshochschulverband, dem Bayerischen Jugendring, der Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und dem Bayerischen Bündnis für Toleranz

Das Kompetenzzentrum für Demokratie und Menschenwürde beteiligt sich bei den Langen Nächte in München und in Freising. In München findet die Lange Nacht der Demokratie auf dem Gelände des Werksviertels beim Ostbahnhof statt. In Freising verteilt sich die Lange Nacht auf das Stadtgebiet.

Weitere Informationen, alle Kooperationspartner und weitere Städte, die die Lange Nacht der Demokratie veranstalten finden Sie unter www.lndd.de

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Sa, 02.10.2021, 17.48 - 23.59 Uhr

Kursort

Seminarraum Domberg-Akademie , Freising

Verantwortlich:

Kai Kallbach

ReferentIn

-

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 500 begrenzt

Kursnummer

27080

Kosten

-

Programm LNDD Freising

Programmflyer der Langen Nacht der Demokratie in Freising 2021

Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

-