Di, 23.04.2024, 19.00 - 21.15 Uhr

Demokratie und Ethik

Krieg der Killer-Roboter? Automatisierte Waffensysteme als ethische und politische Herausforderung

Die Automatisierung von Waffensystemen schreitet voran - droht tatsächlich ein "Krieg der Killer-Roboter"? Wie ist diese Entwicklung ethisch zu bewerten? Gibt es politische Ansatzpunkte, die Entwicklung zu reglementieren? Darüber sprechen wir u.a. mit Dr. Ulrike Esther Franke (European Council on Foreign Relations) und Dr. Bernhard Koch (Institut für Theologie und Frieden). Ein Angebot in unserer Reihe ETHIK | einfach spannungsreich. Studierende sind von der TN-Gebühr befreit!
Die Automatisierung schreitet auch in der Waffentechnik immer weiter voran und scheint ein Selbstläufer zu sein. "Die Gefahr, in eine Welt zu stolpern, in der Computer über das Leben und Sterben von Menschen entscheiden, ist größer, als oft angenommen wird", so Ulrike Franke, Expertin für Sicherheitspolitik. Wie ist der aktuelle Stand der technologischen Entwicklung - droht tatsächlich ein "Krieg der Killer-Roboter"? Wie ist diese Entwicklung ethisch zu bewerten? Ist sie schlechthin verwerflich oder gibt es vielleicht auch Gesichtspunkte, die für eine gewisse Automatisierung sprechen? Und gibt es politische Ansatzpunkte, die weitere Entwicklung zu reglementieren? Darüber sprechen wir u.a. mit Dr. Ulrike Esther Franke (European Council on Foreign Relations) und Dr. Bernhard Koch (Institut für Theologie und Frieden).

DIe Veranstaltung ist ein Angebot in unserer Reihe ETHIK | einfach spannungsreich. Die Reihe will keine einfachen Antworten auf ethische Fragen geben, sondern eine offene Debatte zu spannungsreichen Fragen fördern und in der persönlichen Meinungsbildung unterstützen.

Bittte beachten: Studierende sind von der TN-Gebühr befreit und melden sich bitte per Email an info@domberg-akademie.de an.

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Di, 23.04.2024, 19.00 - 21.15 Uhr

Verantwortlich

Dr. Thomas Steinforth

Referent:in

Dr. Ulrike Franke
Dr. Bernhard Koch

Alle weiteren Termine

Genug für mich - genug für alle? Ethische Fragen der Verteilung und Begrenzung medizinischer Versorgung
06.06.2024

Teilnehmendenzahl

Dieser Termin ist auf maximal 100 begrenzt

Kosten

Kursgebühr: €15
Studierende kostenlos: €0

Kursnummer

28482

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Zu diesem Event sind keine Kooperationspartner ersichtlich

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich: Dr. Thomas Steinforth
lecturer image