Do, 13.10.2022, 14.00 - Fr, 14.10.2022, 14.00 Uhr

Die katholische Kirche und die radikale Rechte - eine notwendige Debatte

Das Auftreten eines rechten Christentums fordert sowohl Pfarrgemeinden als auch die übergemeindlichen Kirchenstrukturen heraus. Sie müssen einen Umgang mit rechten Gläubigen in den eigenen Reihen finden und auch den Argumenten einer radikal-rechten Theologie begegnen. In diesem Zusammenhang werden bei Tagung auch weiterführende Fragen diskutiert.
Die Haltung zu Fragen von demokratischen Grundprinzipien, Einwanderung und Gleichstellung gestaltet sich auch im christlichen Milieu in Deutschland divers. Keinesfalls ist die Nächstenliebe stets die Maxime für politisches Denken und Handeln. Auch in kirchlichen Kontexten gibt es Positionen, die die Gleichwertigkeit aller Menschen nicht erkennen lassen und radikal-rechte Narrative vertreten. Das Auftreten eines rechten Christentums fordert sowohl Pfarrgemeinden als auch die übergemeindlichen Kirchenstrukturen heraus. Sie müssen einen Umgang mit rechten Gläubigen in den eigenen Reihen finden und auch den Argumenten einer radikal-rechten Theologie begegnen.
In diesem Zusammenhang werden bei der Tagung auch weiterführende Fragen diskutiert: Welche politisch-religiösen Motive stehen im Fokus? Wie können katholische Pfarrgemeinden die Auseinandersetzung mit radikalen Rechten in den eigenen Reihen gestalten? Wie kommt es dazu, dass sich Menschen mit rassistischen, sexistischen, homophoben oder antisemitischen Einstellungen auf „christliche Werte“ berufen? Wie sind sie organisiert und welchen Einfluss haben sie auf kirchliche Strukturen und gesellschaftliche Debatten? Wie verhält sich verschwörungstheoretisches Denken zum christlichen Glauben? Und vor allem - wie können Christinnen und Christen, die sich für Menschenwürde, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit einsetzen möchten, mit ihrem Handeln wirken?

TAGUNGSPROGRAMM
Donnerstag, 13. Oktober 2022

bis 14.00 Uhr Anreise und Ankommen bei Kaffee und Kuchen

14.15 Uhr Begrüßung Dr. Siegfried Grillmeyer und Grußwort Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick

14.30 Uhr Vortrag: „Christen mit Rechtsdrall – Eine Einführung“ von Dr. Liane Bednarz

15.00 Uhr Vortrag: „Rechtskatholizismus“ von PD Dr. theol. Dr. Sonja Strube

15.30 Uhr Kaffeepause

15.45 Uhr Podiumsdiskussion : „Die Herausforderung annehmen – aber wie?“ mit PD Dr. theol. Sonja Strube, Dr. Liane Bednarz, Prof. Dr. Ludwig Schick und Gregor Podschun

17.15 Uhr Vorstellung der Workshops für den zweiten Tag

17.30 Uhr Abendessen

19.00 Uhr Offener Abendvortrag und Diskussion: „Systemrelevant? Systemsprengend? Über die politische Rolle des Katholizismus im 21. Jahrhundert“ mit Matthias Drobinski

20.45 Uhr Tagesabschluss


Freitag, 14. Oktober 2022

08.00 Uhr Morgenimpuls in der Kapelle

08.15 Uhr Frühstück

09.00 Uhr Workshops
A) Gleichstellung und Diversität im Kirchenpersonalwesen mit Lisi Maier

B) Rechtspopulismus und religiöse Bildung mit Andreas Menne

C) Was kann katholische Theologie von den Ergebnissen der Rechtsextremismus- und Demokratieforschung lernen? mit Claudia Danzer

D) Juristischer Handlungsleitfaden im Umgang mit radikalen Theorien mit Caroline Gmehling und Michaela Hermes

11.30 Uhr Zusammenführen und Weiterdenken mit Kai Kallbach und Martin Stammler

12.45 Uhr Resümee der Tagung mit Dr. Claudia Pfrang

13.00 Uhr Tagungsende und Mittagessen

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Tag 1: Donnerstag 13.10.2022, 14.00 - 20.45 Uhr
Tag 2: Freitag 14.10.2022, 08.00 - 14.00 Uhr

Kursort

Caritas-Pirckheimer-Haus
Königstr. 64
90402 Nürnberg

Verantwortlich:

Kai Kallbach
Martin Stammler
Dr. Claudia Pfrang
Dr. Siegfried Grillmeyer

ReferentIn

Dr. Liane Bednarz
Claudia Danzer
Matthias Drobinski
Lisi Maier
Andreas Menne .
Gregor Podschun
Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick
PD Dr. theol. Sonja Strube

Teilnehmerzahl

Dieser Termin ist auf maximal 50 begrenzt

Kursnummer

27948

Kosten

Kosten: €50

Anmeldeschluss

Freitag, 30.September 2022

Anmeldung unter

Anmedung direkt beim CPH

Übersichtsflyer

Jetzt informieren

Caritas-Pirckheimer-Haus

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich:Kai Kallbach
lecturer image
Verantwortlich:Martin Stammler
lecturer image
Verantwortlich:Dr. Claudia Pfrang
lecturer image
Verantwortlich:Dr. Siegfried Grillmeyer
lecturer image