Kompetenzzentrum für Demokratie und Menschenwürde der Katholischen Kirche BayernDAbeisein

Das Kompetenzzentrum versteht sich als Bindeglied katholischer Institutionen und Strukturen in Bayern. Es tritt rechtsextremen, rassistischen und menschenverachtenden Tendenzen durch Bildungs- und Vernetzungsarbeit entschieden entgegen und stärkt Menschen und Einrichtungen in dieser Auseinandersetzung.

Online-Kurs: Eine Geschichte der Abwertung - Streifzug durch einhundert Jahre Rassismus und der Widerstand dagegen

Datum: Mi 15. Juli 2020, 16 – 17.30 Uhr

Das Web-Seminar beleuchtet verschiedene Facetten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit der vergangenen einhundert Jahre und geht dabei auch kurz auf das nicht aufgearbeitete Kapitel des Kolonialismus ein. Die Zwischenstufen rassistischer Abwertungen vom Vorurteil bis hin zum elmininatorischen Antisemitismus und Antiziganismus der NS-Zeit werden analysiert. Institutionellen Rassismus beleuchtet die Referentin anhand der Situation der Sinti und Roma in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg, anhand der rassistisch geführten polizeilichen Ermittlungen bei den 2011 aufgeflogenen NSU-Verbrechen sowie am Beispiel des racial profilings gegenüber People of Colour. Ebenfalls werden Geflüchteten-feindliche Bewegungen und der antimuslimische Rassismus von AfD, Pegida & Co behandelt. Die Referentin berichtet ferner über eigene Beobachtungen von Diskriminierungen während ihrer dreißigjährigen beruflichen Praxis mit Minderheiten. In Bezug auf antirassistische Bürgerrechtsbewegungen geht sie insbesondere auf die neuen Black lives matter-Proteste ein.
 
Jetzt anmelden unter info@domberg-akademie.de. Sie erhalten nach Anmeldung alle weiteren Infos sowie einen Link für das Webinar-Tool, um in den virtuellen Kursraum zu gelangen.
(Bitte beachten Sie: Aufgrund unserer Umbenennung und der damit verbundenen Erneuerung unserer Homepage, können Sie derzeit nicht alle Funktionen im Veranstaltungsbereich der Homepage nutzen).

Webinar: Wie Rechtspopulisten argumentieren und wir dagegenhalten können

Datum: Mo 22.06.2020, 16 – 18 Uhr

  • Soll man mit Rechtspopulisten diskutieren oder sind sie Argumenten ohnehin nicht zugänglich?
  • Und wo liegen die Grenzen einer möglichen Gegenargumentation?
  • Welche Fallstricke gilt es in einem Gespräch zu beachten?

Im Workshop sollen diese Fragen gemeinsam anhand von zentralen rechtspopulistischen Parolen und Originalzitaten diskutiert werden.
Ziel des Argumentationstrainings ist es, auf den Umgang mit kontroversen politischen Disputen bestmöglich vorzubereiten.

 

LeitungDr. Ina Schildbach

Kompetenzzentrum für Demokratie und Menschenwürde
E-Mail: ischildbach@domberg-akademie.de
Telefon: 08161/181 2166